WOS Galerie Logo

Biographie

Ellsworth Kelly war ein US-amerikanischer Maler und Bildhauer. Kelly überwand das Konzept des rechtwinkligen Bildes, indem er Kompositionen schuf, in denen monochrome Farbformen zu eigenständigen Gemälden wurden. Er war ein Hauptvertreter der Farbfeldmalerei und des Hard Edge.

Ellsworth Kellys Bilder, die zur Stilrichtung des Hard Edge gehören, zeichnen sich durch geometrische Flächen aus, die mit intensiver Farbgebung, mit harten und scharfen Konturen, aufeinanderstoßen. Seine Werke schuf Kelly in abstrakter Gestalt mit äußerster Klarheit und Einfachheit. Seit 1945 malte er schwarz-weiße Bilder. Die Paneele oder die auf Keilrahmen gespannten Leinwände proportionierte er so, dass Unabhängigkeit und dennoch Einheitlichkeit der Form gewahrt blieben. Die Formen der Paneele folgten vorbestimmten Systemen oder geometrischen Berechnungen. In den folgenden Jahren wandte Kelly sich von den rein geometrisch gehaltenen Paneelen ab, malte seine Paneele in Schwarz, Weiß und Grau und erprobte Variationen von Paneelpaaren, die längs einer Diagonale miteinander verbunden sind. 1958 begann er freistehende Skulpturen und seit 1973 totempfahlartige Skulpturen aus Stahl und Aluminium herzustellen.

Als Kurator organisierte Kelly 2014 eine Ausstellung von Henri-Matisse-Zeichnungen im Mount Holyoke College Art Museum in South Hadley, Massachusetts.4 2015 folgte die von ihm kuratierte Ausstellung Monet/Kelly am Clark Art Institute, Williamstown, Massachusetts.

Kunstwerke Ellsworth Kelly