WOS Galerie Logo

Biographie

Friedensreich Hundertwasser Regentag Dunkelbunt war ein österreichischer Künstler der vorrangig als Maler, aber auch in den Bereichen Architektur und Umweltschutz tätig war.

Er trat zeitlebens als Gegner der „geraden Linie“ und jeglicher Standardisierung auf, was insbesondere bei seinen Arbeiten im Bereich der Baugestaltung bedeutsam ist, die sich durch fantasievolle Lebendigkeit und Individualität, vor allem aber durch die Einbeziehung der Natur in die Architektur auszeichnen.

Hundertwasser begann 1949 zu reisen und seine Aufenthalte in Italien, Frankreich und Nordafrika beeinflussten seine künstlerische Entwicklung. Auch die Eindrücke, die Hundertwasser auf der Reise nach Marokko und Tunis 1951 gewann, wurden für seine Malerei im besonderen Maße bestimmend. 1953 verwendete er zum ersten Mal die Spirale, die zum bestimmenden Element seines malerischen Werkes wurde. Hundertwasser bezeichnete seine Malerei als „vegetativ“.

Ein wesentlicher Teil der Wirkung von Hundertwassers Malerei geht von der Farbe aus. Hundertwasser setzt die Farbe instinktiv ein, ohne nach irgendwelchen, auch selbst festgelegten Regeln etwa bestimmte Farben bestimmten Zeichen zuzuordnen. Er bevorzugt intensive, leuchtende Farben und liebt es, Komplementärfarben unmittelbar nebeneinander zu setzen – etwa zur Pointierung der Doppelbewegung der Spirale.

In der Galerie W|O|S vertreten wir eine Sammlung von rund 80 Originalgemälden, Einzelabzügen und seltene Editionen dieses einmaligen Künstlers.