WOS Galerie Logo

Biographie

Paul Nadar (Paul Tournachon) war ein französischer Fotograf und Sohn des Fotografen Nadar. Er wurde bekannt als Gesellschaftsfotograf der Belle Époque in Paris.

Er war der einzige Sohn von Félix Tournachon (besser bekannt als Nadar) und dessen Ehefrau Ernestine. Von 1880 bis 1885 und ab 1895 übernahm er das Studio seines Vaters. Er pflegte einen konventionelleren Stil, was 1885 zu einer Entfremdung zwischen Vater und Sohn führte. Paul Nadar konzentrierte sich auf das bürgerliche und aristokratische Publikum der Belle Époque und versuchte dessen Geschmack zu treffen.

1890 unternahm er eine Reise entlang der alten Seidenstraße, die ihn bis Turkestan führte. Nachdem er 1893 als Agent von Eastman Kodak ein Fotogeschäft eröffnet hatte, heiratete er 1894 Marie Degrandi, eine Schauspielerin an der Pariser Opéra-Comique.

Paul Nadar erhielt von seinem Vater die Erlaubnis, den Namen Atelier Nadar weiter zu verwenden. Sein Nachlass wurde 1950 zusammen mit dem seines Vaters an den französischen Staat verkauft, etwa 60.000 Negative gingen an die Caisse Nationale des Monuments Historiques et des Sites (heute Centre des monuments nationaux), Abzüge und weitere Dokumente befinden sich in der Bibliothèque nationale de France.

Kunstwerke Paul Nadar