WOS Galerie Logo

Biographie

Not Vital ist ein Schweizer Künstler in den Bereichen Grafik, Malerei, Bildhauerei und Architektur.

Not Vital wurde 1948 in Sent im schweizerischen Unterengadin geboren. Durch den dort ansässigen Kunsthistoriker Max Huggler kam er vertiefter mit Kunst in Berührung. 1968–1969 studierte er am Centre universitaire expérimental de Vincennes in Paris. In den 1980er Jahren entstanden seine ersten dreidimensionalen Arbeiten.

Vitals Werke, in verschiedenen Techniken und gattungsübergreifend, werden weltweit in bedeutenden Museen und Galerien wie auch im öffentlichen Raum gezeigt. In seinem Park Not dal mot in Sent sind zum Beispiel Eselsbrücke, Turm der Stille, Eishaus und weitere Installationen zu sehen.

Seine Stiftung Not Vital (fundaziun Not Vital) in Scuol hat zum Ziel, im Rahmen einer Bibliothek vor allem Drucke aus dem 17. und 18. Jahrhundert in die Gegend ihres Ursprungs zurückzubringen. Die Stiftung beinhaltet auch eine Kunstsammlung mit Werken von Not Vital und anderen Künstlern.

2010 beteiligte er sich erfolgreich am Wettbewerb um die Neugestaltung des Altarraumes der Kathedrale St. Gallen. Für das 2011 fertiggestellte Zürcher Hochhaus Mobimo Tower gewann er mit seiner No Problem Sculpture den Art-et-Architecture-Wettbewerb.

Im März 2016 erwarb Not Vital das Schloss Tarasp von der Familie Hessen.

Er lebt und arbeitet im Unterengadin, in Peking und in Ardez. Früher auch öfters in New York.

Kunstwerke Not Vital